[Flughafen] Arrival from Astor

  • Unionskanzler Kalkbrenner!


    Reicht dem Unionskanzler die Hand.


    Eine grosse Freude den Retter Ratelons persönlich zu treffen.


    Begrüsst danach auch Hans Stettler, welcher seinerseits eine Verneigung andeutet.


  • Die Freude liegt ganz auf meiner Seite!

    i8146bdfa65.png

    Mitglied und Vorsitzender a.D.

    des Rates für die Nationale Rettung

    Feldmarschall der Reserve

  • Es gibt einiges zu besprechen. Doch lassen Sie mich zuerst ein paar Worte an Volk und Presse richten.


    Michael tritt an ein Rednerpult mit Mikrofon.


    Im Namen der Church of Unitology und des World Leaders Jonathan James Bowler grüsse ich das freie Volk Ratelons!


    Dank des selbstlosen und heldenhaften Einsatzes entschlossener Frauen und Männer ist dieses Land wieder frei. Frei von Tyrannei und Unterdrückung. Die anstehenden Wahlen sind ein lebendiges Zeichen des Sieges der Freiheit über den Bontismus. Der Rat für die Nationale Rettung, die Freiheitspartei Ratelon und die Church of Unitology werden auch in Zukunft unentwegt für die universellen Menschenrechte und die Freiheit einstehen. Niemals wieder wird Ratelon in die Finsternis gleiten.


    In den kommenden Tagen werde ich gemeinsam mit Hans Stettler alles für die Ankunft des World Leaders vorbereiten, so dass Mr. Bowler der Eröffnung des neuen Parlaments persönlich beiwohnen kann. Bereits jetzt darf ich die Eröffnung mehrerer Kirchen und die Verleihung der höchsten Auszeichnung der Kirche an die Mitglieder des Rates für die Nationale Rettung durch Jonathan James Bowler verkünden.


    Lasst uns nun gemeinsam beten.


    Michael streckt seine Arme mit den Handflächen gegen den Himmel gerichtet von sich.


    Möge der Schöpfer des Universums alle Menschen befähigen, ein Verstehen ihrer geistigen Natur zu erreichen.


    Möge Bewusstsein und Verstehen über das Leben sich weiten, sodass alle den Schöpfer des Universums erfahren können.


    Und mögen andere auch dieses Verstehen erreichen, das völlige Freiheit bringt.


    In dieser Zeit gedenken wir jener, deren Freiheit bedroht ist; jener, die Gefangenschaft wegen ihres Glaubens erlitten haben; jener, die geknechtet oder gequält, und aller, die brutal behandelt werden, gefangen sind oder angegriffen werden.


    Wir beten dafür, dass die Menschenrechte bewahrt werden, sodass alle Menschen frei glauben und ihre Andacht verrichten können, sodass es in unserem Land erneut Freiheit geben wird.


    Freiheit von Kriegen, Armut und Not; Freiheit zu sein, Freiheit zu tun und Freiheit zu haben.


    Freiheit, das Potenzial des Menschen zu gebrauchen und zu verstehen – ein Potenzial, das von Gott gegeben und gottähnlich ist.


    Und Freiheit, jenes Verstehen und Bewusstsein zu erreichen, dass die völlige Freiheit ist.


    Gebe Gott, dass es so sei.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!